Digitalisierung des Netzanschlussprozesses mit Portal und Innendienst

Digitalisierung des Netzanschlussprozesses mit Portal und Innendienst

Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH

Ansprechpartner

Jan-Luca Spahn | Asset Management

spahn@ewb.aov.de

Das Projekt

Die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH (EWB) hat in den letzten Jahren mit der Digitalisierung der technischen Prozesse begonnen und dazu bereits zahlreiche Lovion Module eingeführt.

Jetzt wurde auch der Netzanschlussprozess digitalisiert, so dass die Kunden der EWB nun die Netzanschlüsse bequem über das Netzanschlussportal beantragen können. Das neue Portal erhielt ein sehr positives Kundenfeedback.

Von links:
Nicola Röhring, Marco Buchwald, Dr. Marion Kapsa (GF), Frank Hüffmeier, Jan-Luca Spahn, Florian Karle

Bisherige Vorgehensweise

Früher mussten die Netzanschlussanträge in Papierform bzw. als PDF-Formular vom Kunden eingereicht werden, dies war nur zu den Service- und Geschäftszeiten der EWB möglich.

Im Anschluss wurde der Antrag auftragsbezogen durch einen festen Mitarbeiter weiterbearbeitet. Im Laufe dieses Verfahrens entstand eine große Anzahl an Papierdokumenten, die dann aufwendig archiviert werden mussten.

Projektziele

Die EWB wollte mit der Einführung eines Portals das Dienstleistungsangebot für ihre Kunden erweitern. Die Bearbeitung der Anträge sollte schneller, papierlos, transparent und ohne Medienbrüche erfolgen.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Verfügbarkeit aller Dokumente zu jeder Zeit und die Georeferenzierung der jeweiligen Anträge, so dass auch eine Anschlussbeurteilung direkt erfolgen kann.

Projektumsetzung

Die Einführung des Lovion Portals erfolgte mit Hilfe der AOV als zuständigem Rechenzentrum und der ITS als zuständigem Implementierungspartner. Auf Basis des Standardprodukts wurden zunächst

die Formulare für die Netzanschluss-Neu-Beantragung umgesetzt und in die bestehende Website inkl. des Layouts eingebettet. Auf dieser Basis erfolgte die agile Weiterentwickelung mit abschließenden Testläufen.

Zusätzliche Dokumente

Um den Kunden einen optimalen Service anzubieten, sind in der Antragstrecke auch zahlreiche PDF-Dokumente, wie z.B. ein Flyer zur Mehrsparten-Hauseinführung, verlinkt.

Fazit

Bislang sind bereits über 1.000 Hausanschlüsse über das Portal digital bearbeitet worden. Durch den papierlosen Workflow konnte eine schnellere Bearbeitung und

eine abteilungsübergreifende Transparenz erzielt werden. Diese Erweiterung des Dienstleistungsangebots durch die EWB führte zu einem positiven Kundenfeedback. 

Ausblick

Im nächsten Schritt ist die Einführung des In-stallateurportals sowie der Verwaltung von Inbetriebsetzungsanträgen geplant, evtl. soll später auch die SAP-Schnittstelle ergänzt werden.

Screenshots

Eingesetzte Software Produkte

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

Wir freuen uns, dass Sie da sind!

Leider ist unsere Website nicht für den Internet Explorer konzipiert. Für eine optimale Darstellung empfehlen wir Ihnen einen aktuellen Browser zu verwenden!