Lovion DB DESIGN Datenmodellierung

Screenshot mit Features

Menügeführte Definition von Datenmodellen

Die Datenmodelle sind die Grundlage und das Fundament der Betriebsmitteldokumentation. Daher ist es von großer Bedeutung, dass diese Datenmodelle perfekt zum Unternehmen und zu den später darauf abgebildeten Prozessen passen. Die Datenmodelle der ASSET-Produkte sind Standard-Datenmodelle, die mit viel Erfahrung und unter Mithilfe von Kunden entwickelt wurden und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Ein Standard-Produkt muss natürlich den individuellen Bedürfnissen angepasst werden können. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Datenmodelle optimal zum Einsatz kommen können.

Lovion DB DESIGN bietet alle Möglichkeiten, die eine professionelle Entwicklungsumgebung für Datenmodelle bereitstellen muss. Bestehende Datenmodelle können vereinfacht, verändert oder auch ergänzt werden. Dies bezieht sich sowohl auf Objektklassen wie auch auf Felder. Für Felder werden die zahlreichen Varianten, die unsere Software Lovion BIS unterstützt, vollständig abgedeckt:

  • Pflichtfelder
  • Numerische Felder
  • Textfelder
  • Kataloge
  • Zeitangaben
  • Logische Felder
  • Homogene und heterogene Join-Felder
  • Boolesche (Ja/Nein) Felder.

Mit Hilfe der grafischen Unterstützung sind Änderungen des Datenmodells komfortabel umsetzbar. Hierbei trennt Lovion DB DESIGN die Beschreibung der Standard-Modelle von den Anpassungen. So wird ein späteres Update der Standard-Produkte vereinfacht. Die Beschreibungen der Datenmodelle werden transparent in XML-Dateien verwaltet, welche auf Wunsch auch direkt bearbeitet werden können. Eine vollautomatische Anpassung der Tabellenstrukturen in den unterstützten relationalen Datenbankmanagementsystemen ist möglich. Auch ein Upgrade der Tabellenstrukturen unter Erhalt der Daten wird dabei unterstützt.

Bildmaterial