Lovion CONTROL Digitale Dokumentation der Gasrohrnetzprüfung

Screenshot mit Features

Digitale Dokumentation der Gasrohrnetzprüfung

Für die digitale Dokumentation der Gasrohrnetzprüfung gemäß der DVGW-Richtlinie G465 steht das Modul Lovion CONTROL bereit. Dabei kann die Begehung über Prüfbezirke organisiert und flächenhaft verwaltet werden. Zu jedem Prüfbezirk können dann Prüfungen bestehend aus Leitungspunkten, Hausanschlüssen, Schäden und Mängel erfasst werden. Optional können die begangenen Streckenabschnitte mit der zugehörigen GPS-Spur aufgezeichnet werden. Jeder dokumentierte Punkt enthält projektspezifische Attribute, wie beispielsweise Gasspürer, Lotse, Messgerät oder Lokation.

Durchführung der Prüfung

Bei der digitalen Dokumentation der Gasrohrnetzprüfung werden Leitungspunkte, Hausanschlüsse, Schäden und Mängel erfasst. Jeder Punkttyp verfügt über das Attribut Status, für das beliebige Katalogwerte hinterlegt werden können: Beispielsweise der Hausanschluss mit den Zuständen „Geprüft“ und „Ungeprüft“ oder der Schaden mit den Statuswerten „Vorortung“ und den Klassifizierungen A1, A2, B oder C. Die Kombination aus Punkttyp und Status wird mit einem eindeutigen Symbol dargestellt. An die erfassten Punkte können auch Fotos oder andere Dokumente hinzugefügt werden.

Schadensskizze

Wird bei der Begehung ein Mangel oder Schaden festgestellt, kann dieser in einer digitalen Skizze dokumentiert werden. Die Ausgestaltung der Schadensskizze erfolgt mit Hilfe der Redlining-Funktionen direkt im angezeigten Planwerk. Die vorab konfigurierten Zeichenwerkzeuge ermöglichen dem Anwender eine schnelle Zusammenstellung der Geometrien. Der Aufbau des Stempelfeldes ist frei definierbar. Werte wie Datum, Gasspürer, Lotse, Prüfgerät oder Adresse, werden automatisch eingetragen, so dass die Beschriftung des Stempelfeldes eindeutig ist.

Prüfergebnisse

Mit Lovion CONTROL können alle durchgeführten Prüfungen in einer Übersicht angezeigt werden. Die Prüfungen können nach ihrem Status gefiltert werden. Zu jeder Prüfung werden alle erfassten Punkte in der Karte angezeigt. Des Weiteren werden die optionale GPS-Spur und die Redlining-Geometrien der Schadensskizzen mit dargestellt. Die Ergebnisse können nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden. Der Datenexport erfolgt mit den Standard-Funktionen.

Bildmaterial