Lovion ASSET METER Datenmodell der Versorgungswirtschaft

Screenshot mit Features

Umsetzung des Datenmodells der Versorgungswirtschaft

Für die Umsetzung der mobilen Lösung auf Basis von Lovion zur Umsetzung der Prozessschwerpunkte

  • Wechsel (Turnuswechsel, Stichprobenwechsel),
  • Service (Umbau, Ausbau, Einbau, Entstörung),
  • Umbau auf moderne Messeinrichtungen,
  • Umbau auf und Installation von intelligenten Messsystemen (Smart Meter),
  • Ablesung,
  • Neusetzung,
  • Sperrung, Entsperrung

werden die Daten zu den Anlagen der Messstellen benötigt abgebildet. In der Regel werden die Daten mit der innerhalb von Lovion verfügbaren Schnittstellentechnologie aus dem ERP gelesen und normiert im Lovion ERP Repository abgelegt. Hierbei erfolgt der Zugriff über Standardfunktionen des ERP-Systems oder für einzelfallbezogene kaufmännische Stammdaten (Daten zu Geschäftspartner, Adressen etc.) werden auch spezielle Funktionen eingesetzt.

Schnittstellen zu SAP IS-U (inkl. IM4G) und Wilken

Innerhalb von Lovion ASSET METER werden die Daten normiert aufbereitet. Die wesentlichen Strukturen zur Abbildung von

  • Anschlussobjekten,
  • Verbrauchsstellen,
  • Geräteplätzen,
  • Geräten,
  • Zählwerken

werden als spezifische RWO-Typen in dem Lovion eigenen Repository abgebildet. Ziel ist hierbei die Verwendung der technischen Stammdaten in den operativ mit Lovion unterstützten Serviceprozessen eines Messstellenbetreibers.

Bildmaterial