Projektbericht AVU Netz

Übersicht Projektberichte

Workflow im Netzdatenservice in Anlehnung an die GW 130

Die AVU Netz GmbH (AVU) aus Gevelsberg hat zur Verbesserung der Datenqualität im Netzdatenservice einen aufgabenbasierten Workflow eingeführt. Die Vermessung und Fortführung wird in Anlehnung an die GW 130 durchgeführt, so dass sowohl die datenspezifischen als auch die prozessspezifischen Qualitätsmerkmale erfasst werden können. Damit wird dieser technische Prozess vollständig dokumentiert.

Bild von links:
Frank Höller, Ralf Flasshoff, Renate Lingelbach, Klaudia Ullrich

Aufgaben des Netzdatenservices

Die Vermessung und Dokumentation im Netzdatenservice der AVU umfasst die Arbeitsschritte:

  • Einmessung
  • Feldbucherstellung als Teil der Dokumentation
  • Fortführung der Planwerke
  • Abstimmung bzgl. der Eintragung von Grunddienstbarkeiten
  • Qualitätskontrolle
  • Archivierung
  • Beauskunftung

Gründe für die Einführung des Workflows

Die Einführung dieses Workflows erfolgte mit dem Ziel, eine rechtssichere Beauskunftung mit vollständigen Daten sicherzustellen. Dabei war vor allem die Nutzung der Baustellenfläche im Rahmen der Online-Planauskunft im Fokus. Über die Statuspflege der Baustellen sollte eine transparente Übersicht geschaffen werden. Darüber hinaus bestand auch das Ziel, mit dieser Lösung die Anforderungen der GW 130 abzudecken.

Inhalt der GW 130

Datenspezifische Qualitätsmerkmale:

  • Vollständigkeit
  • Richtigkeit
  • Lagegenauigkeit
  • Konsistenz
  • Aktualität

Prozessspezifische Qualitätsmerkmale:

  • Prozessdauer
  • Prozessstabilität

Baustellenmeldung

Der Vermessungsworkflow beginnt mit dem Anlegen einer Baustellenmeldung, wobei diese in verschiedenen Bereichen:

  • Planung / Projektierung
  • Instandsetzungen
  • HA-Prozess & Erneuerungen

entstehen kann. Aus der Baustellenmeldung wird dann automatisch die Baustelle mit der Fläche und den zugehörigen Attributen erstellt.

Workflow

Auf Basis der Baustelle wird nun der Workflow über Teil- und Korrekturaufgaben abgebildet. Dabei werden die Teilschritte Einmessung, Fortführung und Archivierung genutzt. Innerhalb der Fortführung ist eine Unterteilung in Vorbereitung, Planbearbeitung und Qualitätssicherung vorgesehen. Die einzelnen Teilschritte können über Korrekturaufgaben mehrfach durchlaufen werden. Über die Aufgaben werden neben den datenspezifischen auch die prozessspezifischen Qualitätsmerkmale in Anlehnung an die GW 130 abgebildet.

Bildmaterial