Projektbericht EWR

Übersicht Projektberichte

Anbindung von Strom-Stationsakten in MS SharePoint aus Lovion

Die EWR GmbH aus Remscheid nutzt die Webanwendung SharePoint von Microsoft unternehmensweit. Neben dem Intranet-Portal wird MS SharePoint auch als DMS, zur Projektverwaltung oder zur Abbildung von Prozessen eingesetzt. Im Bereich Netze wurden auf Basis von MS SharePoint digitale Stationsakten eingeführt, so dass die Inhalte der Stationsakte für alle Anwender verfügbar sind.

Bild von links:
Marc Ludwig, Katja Albrecht (ITS), Dirk Reinholz

Anforderungen

Mit der Einführung von SharePoint bildete sich bei der EWR ein Arbeitskreis mit dem Ziel, Einsatzmöglichkeiten von SharePoint zu erarbeiten, Know-How aufzubauen und die Erkenntnisse in den Fachabteilungen zu vermitteln. Schnell erkannte man die Möglichkeit, digitale Akten auf Basis von SharePoint-Dokumentenmappen zu realisieren. Dabei werden zusätzlich zu ihrem Inhalt, also den Dateien, auch vordefinierte Metadaten gespeichert. Diese Metadaten stellen sozusagen den digitalen Aktendeckel dar. Eine Vererbung der Metadaten auf die Inhalte ist ebenso möglich. Bei Assetbezogenen Akten entsprechen die Metadaten in der Regel den Sachdaten des Bezugsobjektes in Lovion. Im Fall der Strom-Stationsakten werden die Sachdaten der ST Station in der SharePoint-Akte übertragen. Ebenso wird die Akte über den Lovion Objekteditor geöffnet. Zusätzlich ist die Stationsakte auch noch mit weiteren SharePoint-Elementen verknüpft, wie z.B. Maßnahmen oder Bild-Bibliotheken.

Anbindung von MS SharePoint in Lovion

Mit der Anbindung von MS SharePoint in Lovion stehen sowohl im Objekteditor als auch im Kontextmenü des selektierten Bezugsobjektes Funktionen zum Erstellen, Aktualisieren und Öffnen der MS SharePoint-Akte zur Verfügung. Dem zuständigen Leiter Betrieb Strom, Herrn Dirk Reinholz, war es wichtig, dass in Lovion auf Knopfdruck die relevanten Sachdaten zu einer Netzstation und eine verknüpfte Fotoakte in SharePoint bereitstehen. Die Anbindung von MS SharePoint ermöglicht eine smarte Kopplung der Betriebsmitteldaten mit der Office-Welt, betont Dirk Reinholz.

Weitere Anwendungsfälle

In der OE Planung und Asset Management steht die Digitale Bauakte kurz vor dem Rollout, die ebenfalls als Dokumentenmappe realisiert wurde. Diese Akten sind mit Baumaßnahmen aus Lovion PROJECT gekoppelt. Dabei werden Stammdaten und Ansprechpartner der Baumaßnahme sowie Zeiten und Kosten der Sparten und Teilbaumaßnahmen nach MS SharePoint übertragen. Ein weiterer Anwendungsfall hat sich in der Kopplung der Dienstbarkeitsflächen mit den Vertragsakten der Liegenschaftsabteilung ergeben. Auch hier kommt MS SharePoint zum Einsatz.

Bildmaterial