Projektbericht ESWE Versorgungs AG

Übersicht Projektberichte

Zentrales Störungsmanagement für alle Sparten und Abteilungen

Die ESWE Versorgungs AG (ESWE) aus Wiesbaden setzt mit Lovion OUTAGE ein zentrales Störungsmanagement für alle Sparten und alle Abteilungen ein. Mit diesem System wird der Entstörprozess von der Störungsannahme, über die Weiterleitung an den Entstördienst und die Dokumentation der Störung gemäß den Verbands-vorgaben bis zu einer Ausmaß-ermittlung und dem Berichtswesen vollständig umgesetzt.

Bild von links:
Günther Mück, Volker Aurich, Oliver Will, Ottmar Kratz, Thomas Neufurth, Ralf Amthor, Jens Ohlemacher, Johannes Wolf, Stefan Kozel, Enrico Steffl (ITS)

Es fehlt:
Winfried Weimer

Ausgangssituation

Seit 2009 kommt bei der ESWE zur Dokumentation des Entstörungsprozesses sowie zur Unterstützung eines abteilungsübergreifenden Workflows das Modul Smallworld SAM unter Einbeziehung von Location SAM zum Einsatz. Durch die seitens der ESWE angestrebte Einführung des Lovion BIS bot sich die Möglichkeit an, auch die Umstellung von SAM auf Lovion OUTAGE zu vollziehen.

Vorteile von Lovion OUTAGE

Neben dem Nutzen der Lovion BIS Basistechnologie bietet Lovion OUTAGE eine Reihe von Verbesserungen im Produktstandard, wie z.B. die klare Trennung von Störmeldung und Störung mit der Möglichkeit zum Einfrieren der Daten einer Störmeldung. Dies gestattet dem EVU eine Absicherung der erfassten Daten zu einer Störmeldung. Ein weiterer Aspekt für die Lovion-Fachanwendung ist die Aktualisierung der Funktionen in Version 6.2.3 zur Erzeugung der Berichte für die Ereignisdaten gemäß der G 410 und W 402 innerhalb des Systems.

Zentrales Störungsmanagement

Im Zuge der Umstellung auf Lovion OUTAGE wurden weitere Fachabteilungen hinzugezogen mit dem Ziel, dass unternehmensweit ein System zur Dokumentation und Unterstützung des Entstörungsprozesses zum Einsatz kommt. Beginnend bei der Verwaltung von Störereignissen der ESWE-internen Infrastruktur bis zu Ereignissen am Versorgungsnetz.

Abteilungsübergreifender Einsatz

Störungen in den Sparten Gas, Wasser, Fernwärme, Elektrizität, Fernmelde, Beleuchtung und Sonstiges werden von Mitarbeitern folgender Abteilungen mit Lovion OUTAGE erfasst:

  • Netzleitstelle
  • Entstörungsdienst
  • Einsatzsteuerung
  • Technischer Kundenservice.

Reklamationen

Für die Abteilung Technischer Kundenservice wurde für die ESWE ein Kundenmodul implementiert, das die Verwaltung der Anschreiben bei Mängeln in Kundenanlagen übernimmt. Diese Reklamationen, die nicht mehr im Zuständigkeitsbereich der ESWE liegen, da sie durch den Kunden selbst zu beheben sind, müssen jedoch von der ESWE dokumentiert und überwacht werden. Diese Aufgabe wird von Lovion OUTAGE übernommen und die zugehörigen Anschreiben an die Kunden können direkt aus diesem System in MS OFFICE generiert werden.

Bildmaterial