Projektbericht AVU Netz GmbH

Übersicht Projektberichte

Störungsmanagement mit Nutzung des XML-Webservice der BNetzA

Die AVU Netz GmbH hat sich dazu entschlossen, das Störungsmanagement auf die Lösung Lovion OUTAGE umzustellen. Neben der Störungsannahme und Dokumentation der Weiterleitung ist auch die Ausmaßermittlung für Gas und Strom möglich. Bei der Erstellung der BNetzA-Berichte nutzt die AVU Netz GmbH den XML-Webservice der BNetzA, so dass die Übermittlung der Berichte noch effektiver erfolgt.

Bild von links:
Sascha Rommel (Lovion), Olaf Menzel, Frank Höller, Frank Fox, Ingo Wolff (ITS), Matthias Schürmann (ITS)

Umstellung auf Lovion OUTAGE

Seit 2012 verwendet die AVU Netz GmbH zur Dokumentation ihrer Störmeldungen und Störungen das Smallworld SAM in Verbindung mit dem Location SAM für die Sparten Strom, Gas, Wasser, Beleuchtung, Kommunikationstechnik sowie Wasserproduktion und Zählung/Messung. Die Störmeldungen werden von über 100 Nutzern eingegeben und bearbeitet. Im Zuge der Umstellung auf die Lovion Version 6.2.1 fand auch die Ablösung des Smallworld SAM und Location SAM durch Lovion OUTAGE statt. Dazu wurden zunächst das Datenmodell und die AVU-Anpassungen überführt und die bereits umfangreich erfassten Störmeldungen und Störungen aus dem Altsystem übernommen. Im Anschluss erfolgten die Konfiguration und das Einrichten der Benutzer mit der entsprechenden Autorisierung. Nach Abnahme des Testsystems wurden die Anwender über mehrere interne Schulungen durch das AVU-Projektteam in Lovion OUTAGE eingewiesen und die Produktivumstellung vorgenommen.

DISQUAL-Zahlen

In Lovion OUTAGE werden die Netzqualität über die bekannten Kenngrößen (SAIFI, SAIDI und CAIDI) zur Versorgungszuverlässigkeit berechnet und weitere statistische Daten zusammengestellt. Die Kenngrößen zur Versorgungszuverlässigkeit werden auf Basis der Festlegungen in der internationalen UNIPEDE-Expertengruppe DISQUAL ermittelt.

Datenprüfung

Bei der Erstellung der verschiedenen Berichte aus Lovion OUTAGE werden zunächst Datenprüfungen durchgeführt. Im Fehlerfall führen diese Datenprüfungen zu einer Systemmeldung, die in ein Log-File geschrieben wird. Grundsätzlich gilt, dass im Falle eines Fehlers bei der Datenprüfung die Erstellung des Berichts nicht durchgeführt wird. Folgende Datenprüfungen werden durchgeführt:

  • Prüfungen während der Eingabe
  • Prüfungen auf fehlende Eingaben
  • Prüfungen auf fehlerhafte Daten
  • Prüfungen auf Inkonsistenzen.

XML-Webservice der BNetzA

Netzbetreiber sind gemäß § 52 EnWG dazu verpflichtet, der BNetzA einen Bericht über die in ihrem Netz aufgetretenen Versorgungsstörungen vorzulegen. Der Bericht ist jeweils bis zum 30. April eines Jahres für das Vorjahr zu erstellen. Die AVU Netz GmbH nutzt dazu den XML-Webservice und überträgt die jeweiligen BNetzA-Berichte direkt online aus Lovion OUTAGE heraus. Vor dem Versenden wird eine intensive Datenprüfung durchgeführt und der Anwender erhält eine Vorschau der Berichtsdaten. Nach dem Versenden wird ein Kontrollbericht der gesendeten Daten erstellt.

Bildmaterial