Projektbericht EWR GmbH, Remscheid

Übersicht Projektberichte

Verwaltung von Baumaßnahmen mit Kostenkalkulation aus Lovion DESIGN

Die EWR GmbH aus Remscheid hat für die spartenübergreifende Verwaltung der Baumaßnahmen das Modul Lovion PROJECT im Zusammenspiel mit der Planungslösung Lovion DESIGN, die als Grundlage für die Kostenkalkulation in Lovion COSTING dient, eingeführt. Ein wichtiger Aspekt war dabei, die Möglichkeit zu schaffen, unterjährig den aktuellen Budgetstand in Bezug auf die durchgeführten Maßnahmen zu ermitteln.

Bild von links:
Dieter Hilger, Marc Ludwig, Katja Albrecht (ITS), Hans Theo Schröder, Sandra Busch, Stefan Blum (ITS), Peter Hein

Es fehlen:
Klaus Förster, Markus Bürger

Anforderungen

Die EWR suchte eine Lösung, um eine Maßnahme spartenübergreifend von der Initiierung bis zum Abschluss verwalten und in einem frühen Stadium mit Schätzkosten in einem Projekt verknüpfen zu können. Aus diesen Projekten wird ein auf die Spartenbudgets abgestimmter Wirtschaftsplan erstellt, so dass man schnell auf geänderte Voraussetzungen reagieren kann und jederzeit einen Überblick zum Stand der Budgetausschöpfung und der Projektlage hat.

Vorhandene Grundlagen

Als Grundlage für die Maßnahmengenerierung dient eine abgeschlossene Zielnetzplanung für die Sparten Gas, Wasser und Strom-Mittelspannung, aus der eine Netzstrategie für die Sparten Gas und Wasser - für Strom zur Zeit in Arbeit - formuliert wurde. Daraus resultierte eine Prioritätenliste für Erneuerungen mit mittelfristig angesetzten Investitionsbudgets für die einzelnen Sparten, die in der Sparte Gas auf Leitungsabschnitte ansonsten auf Leitungsgruppen bezogen ist.

Vorplanung

Zu Beginn erfolgt zunächst die Definition der Maßnahmen und die grobe räumliche Darstellung des Trassenverlaufs sowie die Koordination der Sparten und Zuordnung zu den Projekten. Mit Hilfe der zugehörigen Planungszeichnung in Lovion DESIGN kann anhand der grafischen Elemente eine grobe Kostenkalkulation vorgenommen werden.

Ausführungsplanung

In dieser Phase werden die Teilbaumaßnahmen (TBM) in den Sparten mit HA- und Versorgungsleitungen festgelegt. Für die einzelnen TBM werden automatisch Folien in Lovion DESIGN angelegt. Auf dieser Basis erfolgt die Erstellung der Ausführungszeichnung. Für die Feinkalkulation der TBM werden demnächst Preise für die Planungsobjekte hinterlegt, die auf dem Thüga-Leistungsverzeichnis und dem EWR-Materialverzeichnis beruhen.

SAP-Integration

Die Daten zur Maßnahme aus den TBM von Lovion PROJECT werden von SAP zur Auftragseröffnung genutzt. Dabei besteht eine 1:1-Beziehung TBM – SAP Auftrag. Die gebuchten Kosten werden im Batchbetrieb über Nacht in Lovion eingelesen und dienen zur Kostenkontrolle im Verhältnis zu den kalkulierten Kosten, die detailliert nach Kostenarten (Fremd- / Eigenleistungen / Material / Zuschläge) übersichtlich angezeigt werden.

Ausblick

Im nächsten Schritt ist die Integration der digitalen Bauakte als Dokumentenakte unter Microsoft Sharepoint und die Erweiterung der Konstruktionswerkzeuge geplant.

Bildmaterial