Projektbericht SE|BS

Übersicht Projektberichte

Lovion im Bereich Kanal, Gewässer, Entwässerung und Facility

Die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) ist eine hundertprozentige Tochter der BS|ENERGY Gruppe. Sie ist als Dienstleister der Stadt u.a. in der Abwasserverwertung sowie der Gewässerunterhaltung tätig. Zu den weiteren Aufgaben gehört der Betrieb der Kläranlage (ca. 280.000 Einwohner), die Pflege und Erneuerung des Kanalnetzes (ca. 1.400 km) und die Instandhaltung von ca. 100 Pumpwerken inkl. der Anlagen.

Bild von links:
Ralf Jaenicke, Jörg Walther, Patrick Kraft , Luis-Angel Amorin-Graffeo, Andreas Ludwig, Katrin Bechmann, Sebasti an Wallborn, Timo Grünhoff, Fabian Arlt, Heiko Haas, Jean-Pascal Lapschieß, Tim Stöckler, Stefan Wehling, Enno Barner

Einleitung

Mit der Einführung des Lovion BIS als Betriebsführungssystem konnten wir zahlreiche Betriebsabläufe in unserem Haus optimieren. sagt Timo Grünhoff, Projektleiter (SE|BS) und erklärt: Die Einführung von Lovion BIS hat uns geholfen, Abläufe neu zu gestalten. Turnusmäßig anfallende Aufgaben können nun schneller abgearbeitet und in einem höheren Maße miteinander verzahnt werden.

Der Betrieb der SE|BS nutzt das Lovion BIS für verschiedene Instandhaltungsaufgaben des Kanalbetriebs, der Kläranlage, der Gewässerpflege sowie der Überwachung technischer Arbeitsmittel.

Reinigung der Sinkkästen

Im Reinigungsgebiet der Stadtentwässerung gibt es ca. 28.500 Sinkkästen, die je nach Lage verschiedene Verschmutzungsgrade aufweisen und turnusmäßig gereinigt werden müssen, um den Ablauf des Wassers von der Straßendecke zu gewährleisten.

Nasse Sinkkästen

Einige der Sinkkästen können mit speziellen Fahrzeugen und einem Saugschlauch gereinigt werden.

Trockene Sinkkästen

Trockene Sinkkästen besitzen einen eingesetzten Korb in dem Laub und Sand zurückgehalten wird. Diese müssen mit einem Klein-LKW (Multi car), der einen speziellen Aufsatz auf der Ladefläche installiert hat, gesäubert werden. Hierfür fährt ein Fahrer neben den Sinkkasten, bevor das Fahrzeug vollautomatisch das gitterförmige Oberteil entfernt und der Grobschmutzeinsatz entleert wird. Früher war zur Dokumentation das handschriftliche Ausfüllen eines Protokolls notwendig.

Sinkkastenreinigung mit Lovion

An Stelle der manuellen Bearbeitung eines Dokuments markiert der Fahrer nun auf dem mobilen Gerät den Sinkkasten im Lageplan. Mit Hilfe von Lovion ist daraufhin der genaue Ort bekannt, der Verschmutzungsgrad und das Reinigungsdatum werden gesetzt. Ferner fügt die Software die Daten des genutzten Fahrzeugs und die beteiligten Mitarbeiter zu. Lovion unterstützt die Teams der SE|BS dabei, eine effiziente Tourenplanung zu erstellen. Das System errechnet dem Kanalbetrieb automatisch und übersichtlich nun die zukünftigen Reinigungsintervalle nach Verschmutzungsgrad.

Mit Lovion können wir den Einsatz unseres Teams einfacher koordinieren und den Aufwand unserer Mitarbeiter für die erforderliche Dokumentation stark reduzieren und somit unseren Verwaltungsaufwand verringern., erläutert Sebastian Wallborn, Teamleiter im Kanalbetrieb der SE|BS.

Bildmaterial