Zählerwesen Ausbau, Neusetzung, Turnuswechsel und Ablesung

Disposition und mobile Bearbeitung im Zähler- und Gerätewesen

Die Energieversorger (EVU) haben eine Vielzahl von Geräteprozessen mit unterschiedlicher Komplexität zu bearbeiten. Die Bandbreite bewegt sich hier vom periodischen Zählerwechsel, der Gerätemontage und -demontage bis zur Turnusablesung und der Sperrung. Dazu kommen noch die neuen Herausforderungen im Bereich der intelligenten Zähler, mit denen sich Energieversorger konfrontiert sehen. Mit den Lovion Produkten aus dem Lösungsbereich Zähler- und Gerätewesen können sämtliche gerätebezogenen Prozesse schnell und effizient bearbeitet werden.

Zählerwesen

Aufgabeneröffnung in Verbindung mit SAP IS-U und optional SAP IM4G

Die Steuerung der Zählerprozesse erfolgt im Lovion System durch Aufgaben. Die initiale Information, dass etwas mit einem Gerät passieren soll, kommt bei zählerrelevanten Prozessen bei vielen Unternehmen aus SAP IS-U oder SAP IM4G. Hier werden turnusmäßig durchzuführende Wechsel oder auch Kontrollablesungen und andere geräterelevante Servicetätigkeiten als Meldungen angelegt. Die SAP Meldungen werden nach Lovion übertragen und dort ausgewertet. Je nach Meldungsart wird automatisch eine entsprechende Aufgabe in Lovion erzeugt.

Einsatzplanung mit Lovion DISPATCH

Die Einsatzplanung erfolgt mit dem Produkt Lovion DISPATCH. Hierbei kann es sich zum einen um eigene Monteure handeln, zum anderen können hierüber auch externe Dienstleister mit Aufgaben versorgt werden. Lovion DISPATCH bietet ein interaktives GANTT-Diagramm, in dem die Aufgaben und Ressourcen übersichtlich dargestellt sind. Die Planung erfolgt per Drag- and-Drop mit der Maus. Noch nicht zugewiesene Aufgaben können einfach aus der Liste mit offenen Aufgaben in das GANTT-Diagramm gezogen werden. Die für die Durchführung der Aufgabe verfügbaren Kapazitäten sind in einem separaten Darstellungsbereich einsehbar. Die Ergebnisse der Einsatzplanung, wie z.B. der verantwortliche Mitarbeiter, Bearbeitungszeitraum (Termin/Frist), werden an der Aufgabe gespeichert. Der Monteur bekommt anhand dieser Informationen die Aufgaben auf sein mobiles Endgerät übertragen.


Zählerwesen

Mobile Bearbeitung

Die mobile Bearbeitung kann im Lovion System auf Laptops, Tablets oder Smartphones erfolgen. Im Bereich der Zählerprozesse kommen in der Regel Smartphones oder Tablets zum Einsatz. Hier werden iOS (Apple-) und android-Systeme unterstützt. Die zugewiesenen Aufgaben bekommt der mobile Mitarbeiter in einer leicht verständlichen ToDo-Ansicht präsentiert. So hat er die Aufgaben für den Tag und die aktuelle Woche im Blick. Die Bearbeitung der Aufgaben kann auch ohne Netzverbindung (Offline) erfolgen, damit keine Abhängigkeit vom Handynetz entsteht. Der Abgleich mit dem Server erfolgt dann automatisch, sobald wieder eine Netzverbindung besteht. Somit kann der aktuelle Bearbeitungstand zeitnah in der Arbeitssteuerung genutzt werden.

Automatische Erfassung von Zähl- und Messwerten

Im Zähl- und Messwesen müssen die Daten einer Vielzahl von Geräten ausgelesen werden. Neben mechanischen, elektronischen Zählern gibt es auch noch Modems, Datenkonzentratoren und Rundsteuerempfänger, die Daten liefern. Das Lovion System kann die Daten von diesen Geräten automatisiert verarbeiten. Bei den elektronischen Zählern erfolgt dies über die Anbindung von Optokopplern und bei mechanischen Zählern kann eine automatisierte Erkennung des Zählerstandes über eine integrierte Bilderkennungstechnologie erfolgen.

Geräteliste zur Plausibilisierung

Auf den mobilen Arbeitsplätzen besteht Zugriff auf die von SAP IS-U abgerufene Liste der gültigen Geräte. Diese wird als Plausibilisierung bei der Eingabe von Seriennummern in der Regel über Barcodescan herangezogen. Neben den Geräten können auch andere Eingaben plausibilisiert werden. Bei Ableseprozessen erfolgt z.B. häufig eine Validierung des abgelesenen Zählerstandes gegen einen prognostizierten Stand. Zusätzlich wird meistens ein Foto des abgelesenen Zählers aufgenommen.

Wichtige Eigenschaften

  • Unterstützung von SAP IM4G (Intelligent Metering for German Energy Utilities)
  • Digitale Prüfprotokolle und Formulare für die mobile Bearbeitung
  • Zählerfotos für Dokumentationszwecke
  • Mobile Bearbeitung auf Smartphones, Tablets und Laptops
  • Zeit- und Materialrückmeldung
  • Unterstützung von Barcode und QR-Code Kennzeichnungen
  • Plausibilitätsprüfung der eingegebenen Daten
  • Vorgangsbestätigung durch digitale Unterschrift
  • Optimale Ressourcenplanung
  • Zeitnahe Synchronisierung der mobil erfassten Daten

Projektberichte

Bildmaterial